browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Frühling oder Winter?

Posted by on 3. Februar 2013

Einfach mal losfahren und schauen was so geht! Enkel-Geburtstag, bisschen unterwegs, mal sehen! Bei zehn Grad geht es los und dann soll es wieder kalt werden? Na ja, wir sind das ja gewöhnt!

31. Januar bis 3. Februar 2013

Besuch bei Kind und Kegel

Ein Besuch beim Enkelkind zum ersten Geburtstag war natürlich Pflicht! Und vor allem Vergnügen zugleich! Besonders Christa ging auf, als ob sie das ganze Repertoire der Kleinkinderbeschäftigung anwenden wolle. Aber auch ich genoss – meist still im Hintergrund- die Zeit bei und mit unserer zweiten Enkelin…und natürlich mit ihren Eltern.

Gemeinsam im „Leuze“ – einem Mineralbad in Stuttgart – und schönen Tagen bei den Kindern und schon ging´s wieder los. Einfach weiter am Sonntag nach Heilbronn war unsere Devise. „Experimenta“ – das Stichwort für Montag! Wissenschaft und Technik erleb- und begreifbar. Das steht auf dem Plan.

3. Februar bis 6. Februar 2013

Heilbronn – Stadt am Neckar

Am Wertwiesenpark fanden wir einen Stellplatz, der auch in den einschlägigen Werken verzeichnet ist. Als Ausgangspunkt für die Stadterkundung im Freizeitambiente ist dieser Stellplatz ideal! Von hier aus schauen wir uns mal die Stadt an. Erste Entdeckungstour und und die Versorgung mit Essbarem standen zunächst auf dem Programm. Der Stellplatz erwies dabei als ausgezeichnet gelegen. Den ersten Abend dort ließen wir es ruhig angehen.

Ein Spaziergang am Neckar und im Park folgten am nächsten Tag. Es regnete nicht und die Temperaturen waren im zweistelligen Bereich, so stellt man sich den Februar an sich nicht vor. och so war es angenehm, die Stadt zunächst mit dem Fahrrad zu erkunden und die verschiedenen Sehenswürdigkeiten erst mal zu lokalisieren. Die Kilianskirche ist beeindruckend! Hier könnte sich einmal eine Führung lohnen.

Im Mittelpunkt aber stand für uns die Experimenta. Spielen, probieren, suchen, versuchen, erfahren: hier wird der Mann zum Kinde. Aber nicht nur er, auch Christa hatte viel Spaß bei unser fünfstündigen Tour durch das Gebäude. Ob Riesenseifenblasen, elektrische Experimente oder Windkraft – es gab in jeder Ecke Überaschendes, Überzeugendes und eine Menge an wissenschaftlichem Input! Kein Wunder, dass uns die Zeit bis zum Schließen knapp wurde! Das ganze kann ich – vor allem auch für Kinder – empfehlen!

6. Februar bis 8. Februar 2013

Sinsheim und das Auto- und Technikmuseum

 

 

Fortsetzung folgt…

Gefällt Dir die Seite? Dann teile das anderen mit!
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF